Wohnbebauung am Lichtenauerweg 3. Preis

Die offene Bauform aus Nord-Süd ausgerichteten Zeilen reagiert auf das angrenzende steilabfallende Gelände. Die von den Stirnseiten des Gebäude gefasste grüne Allmende in der Mitte des Quartiers wird somit optimal besonnt und erhält durch die Ausblicke ins Tal eine zusätzliche Qualität. Alle Hauseingänge liegen unmittelbar an dem Grünen Platz wodurch auch die Bewohner der Obergeschosse direkte Teilhabe an den Grünflächen erhalten. Lediglich die Reihenhäuser, die einen eigenen Garten haben, sind über einen Wohnweg erschlossen. Die Gebäudehöhe stuft sich von Ost nach West ab. Während die beiden Sonderbaukörper am Lichtenauerweg 4geschossig sind, ist für die Wohnbauten in der Quartiersmitte eine Geschossigkeit von 3 plus Staffel angedacht. Für die Stadthauszeilen im Westen ist dann auch aufgrund der Anleiterbarkeit eine Höhe von maximal 3 Geschossen vorgesehen. Nach Süden erscheinen die Gebäude 3geschossig um den natürlichen Geländeverlauf abzubilden und auf die Höhe der niedrigeren Nachbargebäude zu reagieren. Im Osten des Quartiers formulieren zwei Sonderbaukörper mit Kita und Einzelhandel einen vom Ehestorfer Weg her deutlich sichtbaren Auftakt, der mit den angrenzenden öffentlichen Nutzungen ein Angebot über Quartier hinaus darstellt. Die markante, zu erhaltene Buche wird zum Mittelpunkt des Stadtraumes und markiert den Eingang in das Wohnquartier. Gleichzeitig leitet der Platz zum Eingang des Altenwohnheims über.